Das Deutsch-Französisches Forschungsinstitut Saint-Louis (ISL) ist eine binationale Einrichtung, die gemeinsam von der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik auf der Grundlage eines im Jahr 1958 unterzeichneten Staatsvertrags betrieben wird. Aufgaben des ISL sind Forschung sowie wissenschaftliche Untersuchungen und grundlegende Vorentwicklungen für Verteidigung und Sicherheit.

Das ISL widmet sich ebenfalls verstärkt den Fragen der zivilen Sicherheit und dem Schutz vor terroristischer Bedrohung im Inland und bei Auslandseinsätzen der Kriseneinsatzkräfte.

 

Letzte Nachrichten

Das ISL am 14. Juli 2019

Ein kleiner Roboter mit deutsch-französischer Beflaggung eröffnete die diesjährige Militärparade zum 14. Juli auf den Champs-Elysées vor den Augen von Präsident Macron, zahlreicher europäischer Regierungsvertreter und der gesamten französischen Regierungsmannschaft. Besonders...

Lesen Sie mehr

Das Deutsch-Französische Forschungsinstitut ISL mit autonomem Fahren und Fernbeobachtung am 14. Juli 2019

Im Vorfeld der großen Militärparade wird vor der Präsidententribune dieses Jahr die neu gegründete Agence Innovation Défence eine Szene mit verschiedenen zukunftsweisenden Projekten vorführen. Das ISL als weltweit einziges binationales...

Lesen Sie mehr

HSU und ISL gründen strategische Partnerschaft in der Verteidigungsforschung

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 60-jährigen Bestehen des ISL unterzeichneten der Präsident der Helmut Schmidt Universität / Universität der Bundeswehr Hamburg, Herr Prof. Beckmann, sowie die Direktoren des ISL, Herr...

Lesen Sie mehr

Mitglied des "Institut Carnot MICA"

logo institut Carnot Mica

Eine gemeinsame Initiative von

Ministere des armées  DGA - Frankreich Bundesministerium der Verteidigung