Das Deutsch-Französisches Forschungsinstitut Saint-Louis (ISL) ist eine binationale Einrichtung, die gemeinsam von der Bundesrepublik Deutschland und der Französischen Republik auf der Grundlage eines im Jahr 1958 unterzeichneten Staatsvertrags betrieben wird. Aufgaben des ISL sind Forschung sowie wissenschaftliche Untersuchungen und grundlegende Vorentwicklungen für Verteidigung und Sicherheit.

Das ISL widmet sich ebenfalls verstärkt den Fragen der zivilen Sicherheit und dem Schutz vor terroristischer Bedrohung im Inland und bei Auslandseinsätzen der Kriseneinsatzkräfte.

 

Letzte Nachrichten

Innovation and Defence Day in Metz – ISL Teilnehmer am runden Tisch Gder Region Grand Est und der französischen Verteidigungsagentur…

David MONNIN (AVP) and Nicolas HUOT (SRH) represented ISL at the Innovation Defence Kolloquium which took place in Metz on March 21st, 2019. This colloquium has been organized by the...

Lesen Sie mehr

Vizeadmiral Carsten Stawitzki, Abteilungsleiter A im Bundesministerium der Verteidigung besucht das ISL

Das deutsch-französische Forschungsinstitut Saint-Louis – kurz ISL genannt -  ist in seiner binationalen Form die einzige Forschungseinrichtung für Verteidigungs- und Sicherheitsforschung, die direkt zwei Staaten unterstellt ist. Für die Bundesrepublik...

Lesen Sie mehr

Mitglied des "Institut Carnot MICA"

logo institut Carnot Mica

Eine gemeinsame Initiative von

Ministere des armées  DGA - Frankreich Bundesministerium der Verteidigung